Skip to content

Artikel im Spuren Magazin

“Liebevoll ausgewählte Musik und Bilder öffnen der wilden Seele ein weites Tor. Dieses eintreten ins Zauberland, das Anerkennen einer beseelten Natur, enthält heilpotential, lässt Wege erahnen im Umgang mit den ökologischen Problemen unserer Zeit, die Hoffnung aufkeimen lassen. Dieser Film ist voller Poesie und wunderbar verspielt – er widerspiegelt in undogmatischer und humorvoller Haltung genau das, was Naturwesen sind…”